München solidarischer machen !

Solidarität mit Carola Rackete - und viel mehr. Demo zum Kongress im Juni 2019. Quelle: Gabriela Gorjón

Anfang dieses Jahres haben wir uns zum Solidarity City Bündnis München zusammengeschlossen, um uns mehr zu vernetzen und unsere Arbeit und Forderungen gemeinsam mehr in die Öffentlichkeit und Stadtgesellschaft zu bringen.

Das Solidarity City Bündnis München ist ein Zusammenschluss aus engagierten Einzelpersonen und verschiedenen Initiativen und Organisationen, darunter auch das Ökubüro. Wir wollen eine solidarische Stadt, eine Stadt, die für ALLE da ist, unabhängig von finanziellen Möglichkeiten, Aufenthaltsstatus, Herkunft, Alter, Geschlecht, religiöser Weltanschauung und physischen oder psychischen Bedingungen. ALLEN Bewohner*innen der Stadt soll Teilhabe am städtischen Leben möglich sein.

Quelle: Gabriela Gorjón

Höhepunkt der Bündnisarbeit 2019 war die Organisierung des Solicity Kongresses von 28. bis zum 30. Juni, bei der sich das Ökubüro u.a. in Organisation und Finanzabwicklung einbringen konnte. Wichtig war, dass wir die Diskussion über eine solidarische Stadtgesellschaft ausweiten und vertiefen konnten und darüber hinaus mit dem Kongress in die Öffentlichkeit getragen haben. Auch politisch gab es danach einen kleinen Erfolg: Im Stadtrat konnte endlich durchgesetzt werden, dass die Stadt München sich ebenfalls, wenn auch nur symbolisch, zum „Sicheren Hafen“ erklärt hat. 2020 werden wir weiter machen und gemeinsam mit vielen anderen dafür kämpfen, dass München solidarischer wird.

Zurück